Newsletter Mai 2022
Stadt Neu-Ulm


Liebe Newsletter-Abonnentinnen und ‑Abonnenten,

mit dem Wonnemonat Mai beginnt in Neu-Ulm traditionell die Open-Air-Saison. Der Glacis-Park und die Caponniere 4 laden zu Konzerten und Ausstellungen ein und im Sommer folgen mit der „Kultur im Museumshof" und der „Literatur unter Bäumen" weitere kulturelle Veranstaltungsreihen unter freiem Himmel. Die Veranstaltungen sind nach derzeitigem Stand ohne coronabedingte Einschränkungen möglich.

Der Startschuss in die Freiluftsaison folgt bereits diesen Samstag mit der Maibaumfeier und dem Rock in den Mai auf dem Rathausplatz. Am ersten Mai-Wochenende stehen zudem der Kunsthandwerkermarkt und der verkaufsoffene Sonntag auf dem Programm.

Sie sehen: Es ist wieder viel geboten in unserer Stadt. Mehr Informationen zu diesen und weiteren Terminen sowie aktuelle Meldungen aus dem Rathaus finden Sie in unserem heutigen Newsletter.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Start in den Mai. Bleiben Sie gesund.
Es grüßt Sie herzlich

Ihre
Katrin Albsteiger
Oberbürgermeisterin


Maibaumfeier & Rock in den Mai

Nach zwei Jahren Corona-Abstinenz lädt die Stadt Neu-Ulm am Samstag, 30. April erstmals wieder zur Maibaumfeier und Rock in den Mai auf den Rathausplatz ein.

Bereits am Vormittag stellt die Freiwillige Feuerwehr Neu-Ulm den Maibaum vor dem Rathaus auf. Um 17.30 Uhr läutet die Stadtkapelle die traditionelle Maibaumfeier ein. Gegen 19 Uhr sorgen die Jungs von „TwoGenerations“ für rockigen Sound und gegen 20.30 Uhr übernehmen dann „CrySis'“ die Bühne und geben dem Rock in den Mai den finalen Schliff – zum Mitsingen, Mittanzen und Mitrocken!

Für das leibliche Wohl sorgen die Illerbuben mit ihrem Foodtruck, das Café d'Art und die Freiwillige Feuerwehr Neu-Ulm. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln.


Kunsthandwerkermarkt, Museumsfest und verkaufsoffener Sonntag

Am 7. und 8. Mai lassen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler das Kunsthandwerk lebendig werden – beim Kunsthandwerkermarkt auf dem Petrusplatz. Die Stände sind am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Am Marktwochenende lädt das Edwin Scharff Museum zudem zum Museumsfest ein. Geboten werden u.a. Ausstellungen, Führungen, Livemusik und Mitmach-Aktionen für Groß und Klein.

Das Wochenende wird durch den verkaufsoffenen Sonntag in der Neu-Ulmer Innenstadt ergänzt. Dieser lädt von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln, Flanieren und Einkaufen ein.

Weitere Informationen finden Sie hier.


ISEK-Abschlussveranstaltung am 9. Mai

Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) gingen zahlreiche Vorschläge und Ideen für die städtebauliche Entwicklung unserer Stadt ein. Am Montag, 9. Mai möchte die Stadtverwaltung nun die Ergebnisse der ISEK-Beteiligung der Öffentlichkeit präsentieren. Beginn der Abschlussveranstaltung ist um 19 Uhr im Edwin-Scharff-Haus. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Prof. Christian Poßer aus Erfurt wird in seinem Gastvortrag einen Blick von außen auf das ISEK und die Stadt Neu-Ulm werfen. Stadtbaudirektor Markus Krämer wird über das ISEK und die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung berichten. Im Anschluss ist eine Podiumsdiskussion geplant.

Weitere Informationen zum ISEK


Neu-Ulm startet in die kulturelle Freiluftsaison

Ab Mai laden wieder zahlreiche Veranstaltungen in Neu-Ulm zu Kulturgenuss unter freiem Himmel ein.

Das Glacis-Programm startet am Sonntag, 8. Mai. Rund 30 Veranstaltungen stehen für diesen Sommer auf der Veranstaltungsbühne im Neu-Ulmer Glacis-Park auf dem Programm. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein bunter Mix aus traditionellen Sonntagskonzerten, Serenaden, Rock und Pop-Konzerten sowie Kindertheater-Aufführungen und Gottesdiensten.

Ebenfalls am 8. Mai startet das Programm in der Caponniere 4 am Theodor-von-Hildebrandt-Platz. Insgesamt fünf Jazzkonzerte und zwei Ausstellungen sind für diesen Sommer in und auf der historischen Caponniere geplant.

Einen Überblick über weitere Veranstaltungen der städtischen Kulturabteilung finden Sie unter neu-ulm.de/kulturraum.


Malwettbewerb zum Thema Solarenergie und Energiewende

Die Städte Ulm und Neu-Ulm wollen den Ausbau der Solarflächen voranbringen und beteiligen sich mit einem Malwettbewerb am sogenannten „Wattbewerb“. Schülerinnen und Schüler sowie Kinder der Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen in beiden Städten sind aufgerufen, sich zu beteiligen und ihre Ideen zu einer sonnigen Zukunft der Städte künstlerisch zu Papier zu bringen. Teilnahmeschluss ist am 27. Juni.

Ausführliche Infos unter wattbewerb.neu-ulm.de


Städtepartnerschaften: Jugendfreizeiten in den Schulferien

Die Stadt Neu-Ulm organisiert in diesem Jahr drei Freizeiten für Kinder und Jugendliche in und mit ihren Partnerstädten. Die Jugendbegegnungen werden durch Mittel der Stadt bezuschusst und richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren.

- Pfingstferien: Fahrt nach Meiningen (für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren)

- Sommerferien: Jugendbegegnung der Neu-Ulmer Partnerstädte in Neu-Ulm (für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren)

- Herbstferien: Jugendbegegnung in Bois-Colombes, Frankreich (für Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 15 Jahren)

Ausführliche Informationen: www.unser-ferienprogramm.de/neu_ulm


Neu-Ulm hat wieder eine Stadtschreiberin

Während des Stadtjubiläums 2019 war Constanze Hotz die erste Neu-Ulmer Stadtschreiberin und hielt ihre Eindrücke in dem Buch „Neu-Ulm liegt am Meer" fest. Nun hat die Stadt eine neue Stadtschreiberin: Julia Kulewatz wird von Mai bis Juli 2022 in Neu-Ulm leben und integraler Bestandteil des Kultur- und Stadtlebens sein. Ihre Erfahrungen und Eindrücke wird sie zum Einen hier im Blog festhalten. Zum Anderen soll in Lyrik, Prosa oder hybrider Form ein Text entstehen, der später auch in Buchform vorliegen soll. Das Buch soll im Frühjahr 2023 im Axel Dielmann Verlag erscheinen.

Schauen Sie doch mal auf wir-leben-neu.de/stadtschreiberin vorbei! Hier finden Sie künftig alle Blog-Einträge der Neu-Ulmer Stadtschreiberin sowie bereits jetzt einen Hinweis auf Veranstaltungen mit Julia Kulewatz.


STADTRADELN vom 11. Juni bis 1. Juli

Die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich vom 11. Juni bis zum 1. Juli wieder am STADTRADELN. Mitmachen können alle, die gerne mit dem Rad unterwegs sind und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun möchten. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme: die Radlerinnen und Radler müssen in der Stadt Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören, hier zur Schule gehen oder an der Hochschule studieren.

Sie möchten auch in die Pedale treten? Hier erfahren Sie, wie Sie sich anmelden und mitmachen können: STADTRADELN in Neu-Ulm




Auch in den sozialen Medien informieren wir Sie über wichtige aktuelle Informationen zu diesen und weiteren Themen:Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!