Haupt Inhalt

ISEK: 5 Schwerpunkträume – 5 Bürgerforen

Die Weiterentwicklung unserer Stadt kann bestmöglich gelingen, wenn sich alle Bürgerinnen und Bürger aktiv daran beteiligen – für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung.

Im Zentrum des Bürgerdiskurses stehen Neu-Ulms fünf Schwerpunkträume:


Sie alle haben unterschiedliche Stärken oder Potenziale und auch Herausforderungen sowie Defizite. Die Stadtplanung der Stadt Neu-Ulm hat für die Schwerpunkträume als Basis individuelle Maßnahmenkonzepte geschaffen.

Den aktuellen ISEK-Entwurf können Sie hier einsehen:
ISEK-Entwurf, Stand 01.09.2020 (PDF, 30 MB)
 

Stadtplan Neu-Ulm mit den 5 Schwerpunkträumen

Innenstadt

Viel wurde bereits geschaffen und bewegt in der Innenstadt. Künftigen Stillstand bedeutet das jedoch nicht.
Stichworte für die Diskussion und den Ideenaustausch beim Bürgerforum „Innenstadt“ sind unter anderem:

  • Urbanität stärken
  • öffentliche Räume und Stadtgrün vitalisieren
  • Kultur, Sport, Bildung und Integration forcieren
  • Mobilität
  • Hof- und Fassadenbegrünung
  • Radverkehr
  • Sanierung und Aufwertung von Straßen und Plätzen
     

Ausführliche Informationen:
Infobroschüre ISEK Innenstadt (PDF)

Entwicklungsachse Süd

Vorfeld – Wiley – Luwigsfeld

Bestehende Gewerbegebiete sollen aufgewertet werden. Zudem steht auch ein gelungener Mix aus Wohnen und Arbeiten im Zentrum des zweiten Bürgerforums für den Bereich zwischen Vorfeld, Wiley-Gelände
und Ludwigsfeld. Stichworte für die Diskussion und den Ideenaustausch beim Bürgerforum sind unter anderem:

  • Vorfeld
  • Wiley-Areal
  • Memminger Straße –
  • städtebauliche Akzente
  • Projekt „Wohnen am Illerpark“
  • Gewerbecampus Filchnerstraße
  • Freiraum-Vernetzung

Ausführliche Informationen:
Infobroschüre ISEK Entwicklungsachse Süd (PDF)

Entwicklungsachse Ost

Offenhausen – Pfuhl – Burlafingen

Ein Drittel der Neu-Ulmer Stadtbevölkerung lebt im Bereich Offenhausen, Pfuhl, Burlafingen. Der relativ hohe Bevölkerungsanteil spiegelt sich auch in möglichen Stichworten für die Diskussion und den Ideenaustausch beim Bürgerforum wider:

  • Verbesserung der Infrastruktur
  • Verbesserung der Nahversorgungssituation
  • Attraktivität Hauptstraße Pfuhl
  • Aufwertung öffentlicher Räume
  • Schaffung von Wohnraum
  • ÖPNV und Radverkehr

Ausführliche Informationen:
Infobroschüre ISEK Entwicklungsachse Ost (PDF)

Gewerbliche Entwicklung Schwaighofen Süd

Für die weitere gewerbliche Entwicklung ist mit dem Erwerb entsprechender Flächen im Bereich Schwaighofen Süd der Grundstein gelegt. Stichworte für die Diskussion und den Ideenaustausch beim Bürgerforum sind dementsprechend unter anderem:

  • Erweiterung Gewerbegebiet
  • sparsamer Umgang mit Grund und Boden
  • Verbesserung Stadt-Klima (Minimierung des CO2-Ausstoßes, Grünvernetzung, Dach- und Fassadenbegrünung usw.)
  • nachhaltige Mobilität
  • intelligenter Gütertransport, Parkraum- und Mobilitätskonzepte
  • Ausrichtung der gewerblichen Entwicklung / Arbeitsplatzangebot

Ausführliche Informationen:
Infobroschüre ISEK Schwaighofen Süd (PDF)

Dörfliche Stadtteile

Finningen – Reutti – Jedelhausen – Hausen – Gerlenhofen – Holzschwang – Steinheim

Die dörflichen Stadtteile Finningen, Reutti, Jedelhausen, Hausen, Gerlenhofen, Holzschwang und Steinheim unterscheiden sich hinsichtlich ihrer individuellen Notwendigkeiten stark voneinander. Stichworte für die
Diskussion und den Ideenaustausch beim Bürgerforum sind unter anderem:

  • Ortskerne stärken
  • Schaffung von Wohnraum
  • Chancen der Innenentwicklung nutzen
  • ÖPNV ausbauen / nachhaltige Mobilität
  • Bildung und Sozialinfrastruktur stärken
  • Kita-Neubauten bzw. -Erweiterungen
  • Landschaft: Freizeit- und Erholungsraum mit identitätsstiftender Bedeutung
  • Artenvielfalt und Klimawandel
  • Landwirtschaft / Landschaftsentwicklung

Ausführliche Informationen:
Infobroschüre ISEK Dörfliche Stadtteile (PDF)

Kontakt

Für Rückfragen und Hinweise rund um das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) und die Bürgerforen wenden Sie sich bitte an:

Raimund Heckmann
Abteilung Stadtplanung
Tel. (0731) 7050-3103
E-Mail: r.heckmann@neu-ulm.de 

Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm

Weitere Informationen

Zurück zur ISEK-Startseite: www.isek.neu-ulm.de