Haupt Inhalt

Vorhabenbezogener Bebauungsplan M 114/1 „Baufeld 5 - West, 1. Änderung“ in Neu-Ulm

Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Neu-Ulm hat in seiner Sitzung am 23.04.2024 die Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans M 114/1 „Baufeld 5 - West, 1. Änderung“ gemäß § 2 Abs. 1 BauGB sowie die Beteiligung der Öffentlichkeit zum Planentwurf mit Stand vom 23.04.2024 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist im folgenden Übersichtsplan vom 23.04.2024 dargestellt.

 

Ziele und Zwecke der Planung

Die Stärkung der Innenstadt ist für die zukünftige Stadtentwicklung von Neu-Ulm ein wichtiger Baustein. Durch die Tieferlegung der Bahnstrecke Ulm-Augsburg (Bestandteil des Bahnprojekts Neu-Ulm 21) wurden innerstädtische Flächen für neue bauliche Entwicklungen frei und bieten nunmehr die Chance, eine neue urbane Mitte zu schaffen.

Bereits im Jahr 2019 wurde der Vorhabenbezogene Bebauungsplan M 114 „Baufeld 5 - West“ als Satzung beschlossen. 

Nach einem Wechsel des Vorhabenträgers plant der neue Vorhabenträger einen Neubau mit veränderten Zielsetzungen, was eine Änderung des Bebauungsplanes notwendig macht. 

Aufgrund der konjunkturellen Rahmenbedingen und Marktsituation ist die vorgesehene Hotelnutzung oder auch ein alternatives Gewerbeobjekt, wie beispielsweise eine Büronutzung, für den Vorhabenträger nicht realisierbar. Ziel ist nun, das geplante Gebäude überwiegend für Wohnzwecke zu errichten. Dies kommt dem angespannten Wohnungsmarkt zugute.

Ziel der Planung ist die Entstehung eines architektonisch und städtebaulich qualitätsvollen, gemischt genutzten urbanen Quartieres. Im Geltungsbereich der vorliegenden Bebauungsplanänderung ist an der Reuttier Straße als städtebauliche Dominante und Eingang in das Gebiet ein 8-geschossiges Gebäude geplant. Im Erdgeschoss sollen ein Cafe, Büronutzungen, eine Großtagespflege sowie Wohnungen integriert werden. In den darüberliegenden sieben Geschossen sind ausschließlich Wohnungen vorgesehen. 

Die Erschließung des geplanten Gebäudes sowie der östlich (außerhalb des Geltungsbereichs) geplanten Gebäude ist ausgehend von der Reuttier Straße in Form einer Sticherschließung (Leplatstraße) vorgesehen. 

Auf Grund der geplanten gemeinsamen Tiefgarage (Vorhabenbezogener Bebauungsplan M 114 „Baufeld 5 - West“ und Angebots-Bebauungsplan M 115 „Baufeld 5 - Ost“) wird angestrebt, beide Baufelder in einem zeitlich zusammenhängenden Bauabschnitt zu realisieren.  

Der Geltungsbereich liegt vollumfänglich im Innenbereich. Das Plangebiet mit rund 0,1 ha umfasst eine innerstädtische Brachfläche in zentraler Lage und ist nördlich der bestehenden Bahnstrecke Ulm - Augsburg gelegen. Der Planumgriff umfasst eine Teilfläche der Flurstücksnummer 262/27 der Gemarkung Neu-Ulm und liegt innerhalb des rechtsverbindlichen vorhabenbezogenen Bebauungsplans M 114 "Baufeld 5 - West" der Stadt Neu-Ulm. 

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt.

 

Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit Stand vom 23.04.2024 einschließlich seiner Begründung und den dazugehörigen fachlichen Gutachten ist während der Veröffentlichungsfrist in der Zeit von Montag, 13. Mai 2024 bis einschließlich Freitag, 14. Juni 2024 auf der städtischen Internetseite unter www.neu-ulm.de/auslegungen veröffentlicht.

Zusätzlich zur Veröffentlichung im Internet liegen die Planunterlagen im oben genannten Zeitraum im Rathaus der Stadt Neu-Ulm, Augsburger Straße 15, Dezernat 3, Abteilung Stadtplanung, 3. Stock während der Öffnungszeiten öffentlich aus:

  • Montag: 08.00–13.00 Uhr (nur nach vorheriger Terminvereinbarung)
  • Dienstag: 08.00–13.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00–13.00 Uhr
  • Donnerstag: 08.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
  • Freitag: 08.00–13.00 Uhr (nur nach vorheriger Terminvereinbarung)

Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf können während der Dauer der Veröffentlichungsfrist abgegeben werden. Stellungnahmen sollen elektronisch übermittelt werden (an die E-Mail-Adresse stadtplanung@neu-ulm.de), können bei Bedarf aber auch auf dem Postweg oder zur Niederschrift beim Dezernat 3, Abteilung Stadtplanung eingereicht werden.

 

Datenschutz 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt. 

 

Hinweise

Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen werden vom Planungs- und Umweltausschuss in öffentlicher Sitzung im Rahmen der Abwägung behandelt. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. 

 

Unterlagen der Öffentlichkeitsbeteiligung (PDF-Dateien)

Kontakt

Wenn Sie eine Stellungnahme abgeben möchten, senden Sie zur betreffenden Planung eine E-Mail oder ein Schreiben mit Ihren Absenderangaben an:

Stadt Neu-Ulm
Abteilung Stadtplanung
Augsburger Str. 15
89231 Neu-Ulm

E-Mail: stadtplanung@neu-ulm.de