Newsletter August 2020
Stadt Neu-Ulm


Liebe Newsletter-Abonnentinnen und -Abonnenten,

die Sommerferien sind da und damit für viele vermutlich auch ein paar Urlaubstage. Da trifft es sich gut, dass inzwischen wieder viele Einrichtungen in unserer Stadt – natürlich mit besonderen Hygienemaßnahmen – öffnen konnten, so beispielsweise das Freibad und Erlebnisbad des Donaubads oder auch das Edwin Scharff Kunst- und Kindermuseum. Es freut mich außerdem sehr, dass die beiden Veranstaltungsreihen „Kultur in der Caponniere“ sowie „Literatur unter Bäumen“ stattfinden können. Zwar in etwas kleinerem Rahmen als normalerweise – dafür aber gewohnt qualitativ hochwertig.

Für Kinder, deren Eltern aufgrund der corona-bedingten Schließung von Schulen ihren Urlaubsanspruch bereits verbraucht haben, bietet die Stadt ein zusätzliches Ferienprogramm an. Weitere Infos sowie alle freien Plätze finden Sie unter www.unser-ferienprogramm.de/neu_ulm, wo Sie Ihr Kind auch direkt anmelden können.

Auch wenn in diesem Sommer vermutlich vieles etwas anders ist als geplant, so wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie dennoch eine gute Zeit. Genießen Sie den Sommer, lassen Sie es sich gut gehen und bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie herzlich

Ihre
Katrin Albsteiger
Oberbürgermeisterin


Kultur in der Caponniere

Die „Kultur auf der Caponniere“ ist im Juli in die diesjährige Saison gestartet. Die beliebte Veranstaltungsreihe kann in diesem Jahr in etwas kleinerem Rahmen corona-konform stattfinden. Bis Mitte September gibt es noch drei Jazzkonzerte auf dem Sonnendeck der Caponniere 4. Die nächsten Konzerte sind am 9. und 23. August sowie am 13. September. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Aufgrund der Abstandsregelungen sind die Platzkapazitäten reduziert. Der Einlass erfolgt nur mit gültiger kostenloser Eintrittskarte. Die Karten werden jeweils in der Woche der Veranstaltung im Rathaus Neu-Ulm (Kulturabteilung, Zimmer 129 im 1. Stock) ausgegeben.

www.caponniere.neu-ulm.de 


Literatur unter Bäumen

In diesem Sommer veranstaltet die Stadt Neu-Ulm in Kooperation mit dem Literatursalon Donau e.V. wieder das Literatur & Musik Open Air "Literatur unter Bäumen". Die Veranstaltungsreihe findet vom 27. bis 29. August auf dem Schwal statt. "Literatur unter Bäumen" macht sich auf die Suche nach besonderer Literatur abseits der Bestsellerlisten.

Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Tickets gibt es ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Bei schlechtem Wetter finden die Lesungen in der Stadtbücherei statt.

Weitere Informationen zu "Literatur unter Bäumen"


Ausstellungen im Edwin Scharff Museum

Die Sonderausstellung „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“ im Edwin Scharff Museum kann noch bis zum 20. September besucht werden. Zur Ausstellung bietet das Museumsteam "Kunsthistorische Einblicke"  sowie die Lesung "Mit Renée Sintentis durch die 20er Jahre" an. Eine vorherige Anmeldung per Mail an esm@neu-ulm.de oder telefonisch unter 0731/7050-2555 ist erforderlich. Weitere Infos und Termine

Auch die Ausstellung „Architektierisch. Bauten von Mensch und Tier“ im Kindermuseum ist wieder geöffnet.

Für den Museumsbesuch gelten weiterhin besondere Bedingungen. Bitte lesen Sie vor Ihrem Besuch das Hygienekonzept auf www.edwinscharffmuseum.de.


Donaubad: Freibad, Erlebnisbad und Sauna wieder geöffnet

Das Freibad des Donaubads ist seit Juni wieder geöffnet. Und auch das Erlebnisbad sowie die Sauna haben seit Kurzem wieder ihre Pforten für Bade- und Saunagäste geöffnet.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es einige Sonderregelungen zu beachten, so z.B. die Online-Reservierung sowie Sonderöffnungszeiten. Ausführliche Informationen für Ihren Badebesuch finden Sie unter www.donaubad.de.


Ferienprogramm: Zusätzliche Angebote für Kinder und Jugendliche

Die städtische Jugendpflege bietet in den Sommerferien spezielle Ferienangebote für Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 an. Damit sollen Alleinerziehende und Eltern unterstützt werden, die ihren Jahresurlaub aufgrund der Betreuung der Kinder während der corona-bedingten Schließungszeiten von Schulen bereits weitestgehend aufgebraucht haben. Ermöglicht wird das zusätzliche Betreuungsangebot durch ein Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Weitere Informationen zum Ferienprogramm


E-Scooter-Verleih in Ulm und Neu-Ulm

Seit vergangener Woche kann man in Ulm und Neu-Ulm Elektroroller ausleihen und damit komfortabel und umweltfreundlich Strecken in der Stadt zurücklegen. Die E-Roller erweitern auf nachhaltige Weise das innerstädtische Mobilitätsangebot der Doppelstadt.

Informationen zum E-Scooter-Verleih 


STADTRADELN 2020: Über 104.000 Kilometer erradelt

475 Radelnde haben vom 15. Juni bis zum 5. Juli beim diesjährigen STADTRADELN in Neu-Ulm mitgemacht und dabei stolze 104.451 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt. Am Freitag, 24. Juli, wurden die Gewinnerinnen und Gewinner in den Einzel- und Teamwertungen geehrt. Lesen Sie mehr!


Verleihung der Bürgermedaille und Ehrenmedaille für Pflege

Die Stadt Neu-Ulm zeichnet auch dieses Jahr wieder Personen mit der Bürgermedaille sowie der Ehrenmedaille für Pflege aus. Noch bis zum 14. August können Bürgerinnen und Bürger Personen vorschlagen, die in diesem Jahr ausgezeichnet werden sollen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Integriertes Stadtentwicklungskonzept: Neu-Ulm macht sich fit für die kommenden zehn Jahre

Wie soll sich die Stadt Neu-Ulm in den kommenden 10 bis 15 Jahren weiterentwickeln? Wo sollen Schwerpunkte gesetzt werden? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigte sich der Neu-Ulmer Stadtrat Anfang Juli bei einer Klausur. Dreh- und Angelpunkt für die Diskussion und die Ausrichtung der Stadt ist das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK). Im ISEK werden erstmals alle für die Stadtentwicklung relevanten Pläne und Programme in einer Gesamtschau dargestellt. Aus der Fülle der Informationen sollen die Ziele und Zukunftsaufgaben für die Stadt erarbeitet werden.

Im Herbst soll hierzu – so die Corona-Pandemie es zulässt – eine Bürgerbeteiligung starten. Neben dem persönlichen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist auch eine digitale Beteiligung vorgesehen.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) 


Lessing-Gymnasium: Landkreis erwirbt Grundstück

Der Neubau des Lessing-Gymnasiums in Neu-Ulm wird immer konkreter. Nach der Absichtserklärung im Januar 2020 haben nun sowohl der Neu-Ulmer Stadtrat als auch der Kreistag dem vorliegenden Kaufvertragsentwurf für das Baugrundstück in Wiley-Nord zugestimmt. Somit können die Planung für den Neubau nun intensiviert werden.

Zu den Details



Auch in den sozialen Medien informieren wir Sie über wichtige aktuelle Informationen zu diesen und weiteren Themen:Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!