Haupt Inhalt

Problemmüll

Problemmüll wie flüssige Farb- und Lackreste, Lösungsmittel, Alt- und Autobatterien oder Spraydosen mit Inhalt können bei der Problemmüllsammlung abgegeben werden.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Neu-Ulm (AWB) sammelt zweimal im Jahr Problemmüll ein:

Problemmüllsammlung 2020

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Neu-Ulm (AWB) schreibt die Problemmüllsammlung für 2020 neu aus, zusätzlich wird er die Sammlung neu organisieren.

Die Termine und Sammelstellen für 2020 stehen noch nicht fest.
Sobald die Termine bekannt sind, werden Sie hier auf der städtischen Internetseite www.abfall.neu-ulm.de veröffentlicht. Darüber hinaus gibt der AWB die Termine in seiner Umweltzeitung bekannt. 

Was darf alles zur Problemmüllsammlung?

Das wird in haushaltsüblichen Mengen angenommen:

  • Säuren, Laugen, Salze
  • Pflanzenschutzmittel
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Altmedikamente (ohne Kartonverpackung)
  • Altbatterien, Autobatterien
  • Farb- und Lackreste (flüssig)
  • Lösungsmittel (z.B. Verdünner, Pinselreiniger, Kaltreiniger, Kleber, Bremsflüssigkeit, Frostschutzmittel)
  • Holzschutzmittel, Imprägniermittel
  • Chemische Putz- und Reinigungsmittel
  • Spraydosen mit Inhalt
  • Unbekannte Chemikalien
  • Quecksilberhaltige Abfälle (z.B. Thermometer)
  • Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren in haushaltsüblicher Menge

Das wird nicht angenommen:

  • Motoren- und Getriebeöl
  • Altreifen
  • Munition, Spreng- und Feuerwerkskörper
  • Druckgasflaschen, Feuerlöscher
  • Haus-, Sperr- und Gewerbemüll
  • Verpackungsmaterialien
  • ausgehärtete Farben

Bitte stellen Sie vor Eintreffen der Sammelstation keine Problemabfälle unbewacht ab.

Kontakt

Herr Metzinger
Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Neu-Ulm

Tel. (07309) 8781304
E-Mail: wolfgang.metzinger@awb-neu-ulm.de