Haupt Inhalt

Projekte im Bereich Hochbau

Hier finden Sie wichtige Bauvorhaben im Bereich Hochbau, die in der Stadt Neu-Ulm aktuell geplant bzw. umgesetzt werden.

Neubebauung LEW-Areal

Die Neubebauung des LEW-Areals am Heiner-Metzger-Platz gehört zu den größten städtebaulichen Projekten der Stadt Neu-Ulm in den kommenden Jahren.

Für das Neubauprojekt sollen die Häuser, die sich in städtischem Besitz befinden, abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.

Der Baubeginn für das neue Gebäude ist für das Jahr 2022 vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2025 geplant.

Ausführliche Informationen zum geplanten Neubau am Heiner-Metzger-Platz finden Sie hier:

Aufbruch im Herzen der Stadt (wir-leben-neu.de)

Neubau der Grundschule Burlafingen

Da der Stadtteil Burlafingen rapide wächst, ist die bestehende Grundschule zu eng geworden. Für die erforderliche Erweiterung auf Dreieinhalb-Zügigkeit bietet das Grundstück keine ausreichende Fläche. Daher hat der Stadtrat im Ergebnis einer von der Verwaltung durchgeführten Standortanalyse den Neubau an einem neuen Standort beschlossen. Dieser befindet sich am südöstlichen Ortsrand von Burlafingen.

Dort soll ein 2-geschossiger Neubau samt allen erforderlichen Sportanlagen bestehen. Damit können auch die erheblichen Defizite in der bestehenden Situation behoben werden. Als Planungsgrundlage wurde von einem Fachbüro zusammen mit der Schulfamilie ein maßgeschneidertes Konzept als Raumfunktionsbuch für zeitgemäße Pädagogik in offenen Lernlandschaften erarbeitet. Inzwischen wird dieses Raumfunktionsbuch von einem Planerteam, welches durch einen Architekturwettbewerb ermittelt wurde, in eine Planung umgesetzt.

Der Gebäudekomplex ist mit der integrierten Sporthalle und Nebenräumen teilunterkellert. Mittelpunkt im Erdgeschoss bildet die zentral liegende Aula, die durch ihr Glasdach für natürliche Belichtung sorgt und als Versammlungsort fungiert. Um die Aula strukturieren sich der Verwaltungstrakt, die Räume der offenen Ganztagsschule sowie Fachräume und Mensa. An der umlaufenden Erschließungs-Galerie der Aula im Obergeschoss sind die Lerncluster der Klassen als Kernlernbereiche angeordnet. Vor dem Hauptzugang öffnet sich eine platzartige Schulhoffläche mit Schulgarten und Hochbeeten, ein Naschgarten bietet Raum für Umweltbildung und Gartenworkshops im Freien. Zudem gibt es Spielangebote wie ein Kletter-/ Balancierparcours, eine Tischtennisplatte, Hängebrücke und Balancierstämme. In Ergänzung zum Schulgarten gibt es auch ein „Grünes Klassenzimmer“. Auf der Freifläche ist ein multifunktionales Spielfeld mit Kunststoffbelag für Sport und Freizeit geplant. Ergänzt werden die Freisportflächen durch eine 50-m-Laufbahn.

Die voraussichtlichen Baukosten belaufen sich auf ca. 22,5 Millionen Euro.

Der weitere Zeitplan sieht wie folgt aus:

  • Baudurchführungsbeschluss im Stadtrat: 21.07.1021
  • Einreichung Förderantrag bei der Regierung von Schwaben: September 2021
  • Förderzusage, Zustimmung vorzeitiger Maßnahmenbeginn (Prognose): voraussichtlich 2. Quartal 2022 (Veröffentlichung der Ausschreibungen und der Baubeginn stehen in Abhängigkeit von der Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn durch den Fördergeber)
  • Übergabe Gebäude, Nutzungsaufnahme: 01.09.2024
  • Restarbeiten Gebäude und Außenanlagen: 2025

Neubau Obdachlosenunterkunft Nuißlheim

Die Stadt investiert knapp 4 Millionen Euro in den Neubau einer Obdachlosenunterkunft in der Leibnizstraße.

Die Unterkunft, die unter dem Namen „Nuißlheim“ bekannt ist, besteht aus insgesamt vier Gebäuden aus dem Jahr 1962. Ein Haus wurde bereits 2007 durch einen Neubau ersetzt. Eine Sanierung der drei verbliebenen Gebäude mit insgesamt 30 Zimmern beziehungsweise Wohneinheiten war aus Sicht der städtischen Fachleute nicht wirtschaftlich.

Stattdessen hatte sich der Neu-Ulmer Stadtrat für einen Neubau mit insgesamt 61 Einzelzimmern ausgesprochen. Alle Zimmer verfügen über eigene Toiletten und Waschbecken. Acht der Zimmer sind darüber hinaus etwas größer, zusätzlich mit einer Dusche ausgestattet und barrierefrei. Auf jedem Stockwerk gibt es Gemeinschaftsduschen. Zudem stehen ein Gemeinschaftsraum mit Küche und ein Hauswirtschaftsraum zur Verfügung. Auch Büros für Hausmeister und Sozialbetreuer gibt es. Die Gesamtkosten für den Bau belaufen sich auf 3,85 Millionen Euro.

Der Baubeginn erfolgte im Februar 2021. Ende Juni 2021 war der Rohbau mit der Decke über dem 2. Obergeschoss bereits zu über 50 % erstellt.

Der weitere Zeitplan:

  • Fertigstellung Rohbau: Ende 2021
  • Übergabe Gebäude, Nutzungsaufnahme: voraussichtlich im 3. Quartal 2022
  • Restarbeiten Gebäude und Außenanlagen: Ende 2022

Neubau: Kindertagesstätte "Am Illerpark"

Um den wachsenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen sowohl im U3- als auch im Ü3-Bereich zu decken, soll an der Humboldtstraße in Ludwigsfeld eine neue Kindertagesstätte mit drei Krippen- und drei Kindergartengruppen errichtet werden. Der Standort liegt gegenüber dem geplanten neuen Wohngebiet „Wohnen am Illerpark“ und damit auch nahe beim neuen Gewerbecampus Filchnerstraße, um so den zukünftigen Betreuungsbedürfnissen in diesem Stadtquartier und darüber hinaus zu entsprechen. Grundlage für die Planung ist das standardisierte Kita-Raumprogramm der Stadt Neu-Ulm. Das zweigeschossige Gebäude wurde als schlüsselfertige Systembauweise ausgeschrieben und soll in Holzkonstruktion ausgeführt werden.

Der weitere Zeitplan sieht wie folgt aus:

  • Vergabebeschluss: Bauausschuss 07.07.2021
  • Baubeginn: voraussichtlich Anfang 2022
  • Übergabe Gebäude, Nutzungsaufnahme voraussichtlich September 2022
  • Restarbeiten Gebäude und Außenanlagen: 2022-2023

Neubau Mehrzweckhalle Gerlenhofen

Da die bestehende Ulrichshalle in Gerlenhofen in einem mangelhaften baulichen Zustand ist, wurden sowohl eine Generalsanierung als auch der Ersatz durch einen Neubau geprüft. Da sich die Sanierung zwar als machbar, jedoch als unwirtschaftlich herausgestellt hat, fiel die Entscheidung für einen Neubau. Der Standort liegt ebenfalls an der Gotenstraße direkt am Freisportgelände und bietet damit Synergien in der Nutzung, unter anderem mit der Stellplatzanlage.

Das 2-geschossige Gebäude beinhaltet in der unteren Ebene die neuen Anlagen für die Schützen und die Kegler mit Funktionsräumen sowie einen Multifunktionsraum. Die obere Ebene enthält neben der teilbaren Mehrzweckhalle mit Foyer und Cateringküche einen abtrennbaren und separat nutzbaren Bühnenbereich, sowie die zugehörigen Funktionsräume.

Der Baubeginn erfolgte im April 2019, mittlerweile ist der Ausbau der Halle weit fortgeschritten. Die bestehende Halle kann während der Bauzeit des Neubaus noch genutzt werden und soll danach abgebrochen werden. Das Gelände soll dann für die Neubebauung voraussichtlich mit einer Senioreneinrichtung und einer Kita zur Verfügung stehen.

Der weitere Zeitplan sieht wie folgt aus:

  • Ausführung derRestarbeiten Innenausbau bis Ende März 2022
  • Übergabe Gebäude: Ende März/Anfang April 2022
  • Restarbeiten Gebäude und Außenanlagen: Mitte 2022

Kontakt

Klaus Laws
Leitung der Abteilung Hochbau
Tel. (0731) 7050-3200
Fax (0731) 7050-3299
E-Mail: k.laws@neu-ulm.de 
Zimmer Z1, Zwischengeschoss, Rathaus Neubau

Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm