Haupt Inhalt

Jugend entscheidet

Logo Jugend entscheidet 2021 Wir machen mit!

Die Stadt Neu-Ulm hat bei JUGEND ENTSCHEIDET mitgemacht. Wir danken allen Jugendlichen, die sich mit ihren Anregungen und Ideen eingebracht haben.

Der Startschuss für „Jugend entscheidet“ in Neu-Ulm fiel im Mai 2021 mit unserer Stadtrallye. Bei der Themenwahlveranstaltung diskutierten die Jugendlichen dann zusammen über ihre Themen und Vorschläge und stimmten gemeinsam darüber ab, welche Projektidee von der Stadt umgesetzt werden soll.

Im März 2022 stimmte der Stadtrat dann schließlich über die Projektideen ab: Alle drei von den Jugendlichen ausgewählten Projektideen werden von der Stadt in den kommenden Jahren umgesetzt.

Neuer Bolzplatz im Neu-Ulmer Vorfeld

Im Rahmen des Jugenddemokratieprojektes „Jugend entscheidet“ haben Neu-Ulmer Jugendliche Projektideen für die Stadt erarbeitet. Neben der Installation eines Pumptracks und der Entwicklung eines Kulturfestivals haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch für die Anlage eines neuen Bolzplatzes im Vorfeld eingesetzt. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung im März einstimmig alle drei Projektideen beschlossen.

Das erste Projekt konnte nun von der Verwaltung umgesetzt werden: der Bolzplatz südlich der ehemaligen Grundschule Vorfeld. Im Rahmen des Vorfeld-Sommerfestes wurde der Platz von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger Mitte Juli symbolisch an die Kinder und Jugendlichen übergeben.
 

 

Stadtrat beschließt: Ideen der Jugendlichen werden umgesetzt

Am Mittwoch, 30. März 2022, war es endlich soweit: Der Stadtrat stimmte über die Projektideen ab, die die teilnehmenden Jugendlichen von „Jugend entscheidet“ bei der Themenwahlveranstaltung im vergangenen Sommer gemeinsam erarbeitet und ausgewählt hatten. Zunächst durften die Jugendlichen ihre Projektideen vor den Neu-Ulmer Stadträtinnen und Stadträten noch einmal vorstellen. Anschließend folgte die Abstimmung des Stadtrates.

Alle Stadträtinnen und Stadträte stimmten dafür: Alle 3 von den Jugendlichen erarbeiteten Projektideen sollen gemeinsam mit den Jugendlichen umgesetzt werden:

  • Anlage eines neuen Bolzplatzes im Vorfeld:
    Südlich der ehemaligen Grundschule Vorfeld soll ein neuer Bolzplatz angelegt werden. Der Platz soll noch im laufenden Jahr 2022 so hergerichtet werden, dass er bespielbar ist. Auch die Tore werden aufgestellt. In den Folgejahren sind weitere Ergänzungen wie zum Beispiel Sitzgelegenheiten geplant.
     
  • Bau eines Pumptracks für Mountainbikes:
    Von den Jugendlichen wurde auch der Bau eines Pumptracks vorgeschlagen. Die Jugendlichen sollen bei diesem langfristigen Projekt bereits bei der Standortsuche und Planung für einen Pumptrack beteiligt werden.
     
  • Entwicklung eines Kulturenfestivals:
    Die Jugendlichen wünschen sich Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches der verschiedenen Kulturen, für einen besseren interkulturellen Austausch unter Jugendlichen.
    Unter Beteiligung der Jugendlichen soll ein Kulturenfestival im Rahmen bestehender Aktionen bis hin zu einem eigenständigen Festival entwickelt werden.
     
Die zwölf Jugendlichen im Foyer des Edwin-Scharff-Hauses vor den Projekttafeln
Zwei Pinnwände mit selbstgestalteten Plakaten und Infos
Selbstgestaltetes Plakat zur Projektidee Pumptrack
Selbstgestaltetes Plakat zur Projektidee Kulturfestival

Themenwahl-Veranstaltung: Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Am Samstag, 3. Juli 2021, fand unser Themenworkshop zu Jugend entscheidet im Rathaus statt. 24 Jugendliche haben daran teilgenommen und untereinander und mit Vertreterinnen und Vertretern des Stadtrates mögliche Projekte und Verbesserungen für die Stadt Neu-Ulm diskutiert.

Am Ende wurden von den Jugendlichen drei Projekte definiert, die von der Verwaltung weiter bearbeitet und schließlich im Herbst dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden sollen. Hierbei handelt es sich um folgende Themen:

  • Installation eines Pumptracks
  • Veranstalten eines Kulturfestivals
  • Verbesserung bzw. Einrichtung eines Bolzplatzes im Vorfeld

Die städtische Arbeitsgruppe ist für die weitere Bearbeitung zuständig und wird sich mit den betreffenden Dezernaten hinsichtlich einer Umsetzbarkeit abstimmen.

Alle Termine im Überblick

Bei "Jugend entscheidet" gibt es mehrere Termine. Aber keine Sorge: Du musst nicht bei allen dabei sein, um mitzumachen!

  • Digitale Stadtrallye:
    17. Mai bis 6. Juni 2021
     
  • Kennenlernen:
    Digitales Auftakttreffen am Dienstag, 15. Juni 2021, 16.00 Uhr
    Du lernst andere Jugendliche und das Team der Stadtverwaltung kennen und erfährst, wie du bei "Jugend entscheidet" mitmachen kannst.
    Melde dich am besten gleich an: E-Mail an jugendentscheidet@neu-ulm.de
     
  • Themen finden:
    Themenwahl-Veranstaltung am Samstag, 3. Juli 2021, ganztägig
    Du tauschst dich mit anderen Jugendlichen, dem Team von "Politik zum Anfassen" sowie Mitarbeitern der Stadtverwaltung über Ideen für Neu-Ulm aus. Einen Tag lang geht es um all das, was dich und andere Jugendliche in Neu-Ulm beschäftigt.
     
  • Entscheiden:
    Ratssitzung im November 2021
    Du stimmst zusammen mit den anderen Jugendlichen über eure Idee ab: Wie soll das Projekt genau umgesetzt werden? Ihr legt euren Vorschlag dem Neu-Ulmer Stadtrat zur Beschlussfassung vor.
     
  • Umsetzung:
    Nach der Zustimmung des Stadtrates wird das Jugendprojekt dann in der Stadt umgesetzt.
     
  • Gemeindefest:
    Irgendwann ist es dann schließlich soweit. Eure Idee ist umgesetzt und somit Wirklichkeit geworden. Das muss gefeiert werden!

Wie funktioniert "Jugend entscheidet"?

Die Stadt Neu-Ulm möchte Jugendliche zu Wort kommen und mitbestimmen lassen und organisiert deshalb das Jugendbeteiligungsprojekt „Jugend entscheidet“.

Du bist zwischen 12 und 15 Jahre alt? Dann hast du gemeinsam mit anderen Jugendlichen die Möglichkeit, Neu-Ulm zu verändern und zu verbessern. Bei „Jugend entscheidet“ kannst du konkrete Vorschläge machen, was sich in deiner und unserer Stadt künftig für Jugendliche verändern soll.

Du hast bestimmte Wünsche oder Vorstellungen, hättest gern ein Projekt umgesetzt oder einen bestimmten Bereich innerhalb der Stadt verändert? Dann beteilige dich und mach mit! Zusammen mit anderen Jugendlichen kannst du deine Wünsche und Vorhaben diskutieren und anschließend als konkreten Vorschlag dem Neu-Ulmer Stadtrat zur Beschlussfassung vorlegen. Nach der Zustimmung des Stadtrates wird das Jugendprojekt dann in der Stadt umgesetzt.

Trau dich und mach mit! Wir möchten dich, deine Ideen und Vorschläge, die das Leben in Neu-Ulm schöner machen, dabeihaben. Sei aktiv und entscheide mit!

Portraitfoto von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger

Liebe Jugendliche,

die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich am Programm JUGEND ENTSCHEIDET, bei dem Kommunalpolitik für Jugendliche erlebbar gemacht werden soll. Wir möchten euch herzlich einladen, mitzumachen.

Sammelt gemeinsam Ideen: Egal, ob Freizeit, Stadtentwicklung, Natur und Umwelt oder was euch sonst Spannendes einfällt: Wir möchten wissen, welche Themen euch bewegen und was ihr in Neu-Ulm gerne verändern würdet.

Bei JUGEND ENTSCHEIDET dürft ihr aber nicht nur mitreden, sondern natürlich auch mitentscheiden. Denn am Ende stimmt ihr ab, wie Neu-Ulm noch schöner und besser werden kann.

Ich freue mich auf eure Ideen und Vorschläge!

Eure Katrin Albsteiger
Oberbürgermeisterin

Über „Jugend entscheidet“

Bei Jugend entscheidet ist der Name Programm: Kommunen geben eine konkrete Entscheidung an Jugendliche vor Ort ab.

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung und der Partner "Politik zum Anfassen e.V." begleiten und unterstützen die Kommune und die Jugendlichen bei der Entscheidungsfindung. So können jugendliche Sichtweisen einbezogen und das Interesse für Kommunalpolitik geweckt werden. 

Weitere Infos zu Jugend entscheidet findest du auch unter www.jugendentscheidet.de.