Haupt Inhalt

Neu-Ulmer Töpfermarkt

Einer der größten Töpfermärkte Süddeutschlands

Termin: 4. – 5. September 2021
Ort: Petrusplatz Neu-Ulm

Öffnungszeiten:
Sa. 10.00 bis 18.00 Uhr
So. 11.00 bis 18.00 Uhr

Seit 1986 veranstaltet die Stadt Neu-Ulm in der Innenstadt einen Töpfermarkt. Jährlich kommen ca. 10.000 Besucher und bestaunen die Handwerkskunst der Töpfer und Keramiker auf einem der größten Töpfermärkte Süddeutschlands.

Beim Töpfermarkt wird Jahr für Jahr auf eine hohe künstlerische Qualität geachtet. Das attraktive Angebot umfasst die unterschiedlichsten aus Ton hergestellten Waren. Von Gebrauchsgegenständen für Küche oder Garten, Dekorativem bis hin zu Schmuck und Kunstobjekten ist nahezu alles zu finden – alles handgemacht und mit viel Liebe zum Detail. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Neben Kaffeespezialitäten und süßen Leckereien gibt es auch Deftiges sowie verschiedene Kaltgetränke.

Der Töpfermarkt ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet.
 

Schutz- und Hygienemaßnahmen

Im letzten Jahr konnte der Neu-Ulmer Töpfermarkt aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht wie geplant stattfinden. Das dynamische Infektionsgeschehen und die steigenden Infektionszahlen zwangen die Stadtverwaltung letztlich zur Absage des Töpfermarktes. Seit Beginn des Töpfermarkts im Jahre 1986 war dies die erste Unterbrechung.

Der Neu-Ulmer Töpfermarkt ist weit über die Region hinaus bekannt und beliebt. Die Veranstaltung ist einer der Besuchermagneten und Zeichen der Vielfalt der Stadt Neu-Ulm. Deshalb und aufgrund der aktuell niedrigen Infektionszahlen möchte die Stadt den Neu-Ulmer Töpfermarkt dieses Jahr durchführen und ein weiteres Stück Normalität in den Alltag der Menschen zurückkehren lassen.

Die Stadtverwaltung hat gemäß der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ein Schutz- und Hygienekonzept für den Neu-Ulmer Töpfermarkt erarbeitet. Hierunter fallen unter anderem folgende Vorkehrungen:

  • Aufstellung von Desinfektionsspendern an den Eingängen
  • Aufstellung von entsprechenden Hinweisschildern (Abstandsregeln, Hygiene, etc.)
  • Einbahnstraßenregelung für die Besucherinnen und Besucher (Lenkung des Besucherstroms)
  • Maskenpflicht (mindestens medizinische Maske) für Besucherinnen und Besucher
  • Maßnahmen und Regelungen für Standbetreiber zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelung
  • Einsatz des kommunalen Ordnungsdienst zur Kontrolle und Durchsetzung der Maßnahmen

Hinsichtlich des dynamischen Infektionsgeschehens ist die Stadtverwaltung gegebenenfalls gezwungen, die Regelungen kurzfristig anzupassen oder den Töpfermarkt abzusagen. In beiden Fällen wird die Öffentlichkeit informiert.

Besucher des Neu-Ulmer Töpfermarktes schlendern über die Marktstände auf dem Petrusplatz

Verkaufsoffener Sonntag

Termin: 5. September 2021, 13.00 bis 18.00 Uhr

Der Töpfermarkt findet in Verbindung mit dem Verkaufsoffenen Sonntag statt. Zahlreiche Geschäfte öffnen am 5. September 2021 von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten zum Bummeln und Einkaufen.

Von 13 bis 18 Uhr können die Geschäfte in der Innenstadt sowie im Gewerbegebiet Im Starkfeld und entlang der Memminger Straße ihre Pforten für Kunden und Besucher öffnen. Eingeschlossen ist der östliche Bereich der Memminger Straße bis zur Kreuzung Europastraße sowie Läden und Geschäfte westlich des Pfaffenwegs bis zum Kreisverkehr Reuttier Straße/Europastraße.

Gebiet Verkaufsoffene Sonntage Neu-Ulm (PDF, 5 MB)

Impressionen

Marktstand mit Töpfer- und Keramikwaren
Stand mit buntbemalten Keramikvasen und -tellern
Marktstand mit bemalten und lasierten Keramik- und Töpferwaren wie Geschirr und Vasen, im Hintergrund Marktbesucher und Händler
Marktstand mit bunten Tassen, Schalen und Dekorativem aus Ton/Keramik
Keramikteller
Ein Töpfer formt beim Schautöpfern ein Gefäß aus Ton
Die Marktbesucher bestaunen das Schautöpfern
Ein Töpfer formt ein Gefäß aus Ton.
Marktstand mit aus Keramik/Ton gefertigtem Kunsthandwerk
Marktbesucher schlendern über die Marktstände des Töpfermarktes auf dem Neu-Ulmer Petrusplatz
Marktbesucher an einem Töpfermarktstand im Gespräch mit der Verkäuferin
Marktbesucher an einem Töpfermarktstand mit handbemalten Keramiktellern und Tassen
Marktstände mit Tonwaren und Besucher
Marktstand mit Töpferwaren
Ein Marktstand mit Besuchern
Drehorgelspieler
Marktstand mit bunten Tassen und Dekoblumen aus Ton bzw. Keramik
Marktstand mit dekorativen Töpferwaren

Bilder: Stadt Neu-Ulm; Peter Kollmann-Jehle

Anfahrt

Pkw: Tiefgarage Petrusplatz (Zufahrt über Hermann-Köhl-Straße)

Deutsche Bahn: Haltestelle Bahnhof Neu-Ulm

Bus: Haltestelle Petrusplatz; Haltestelle Rathaus Neu-Ulm
Zur DING-Fahrplanauskunft