Haupt Inhalt

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt 2020 abgesagt

Die Weihnachtsmärkte in Ulm und Neu-Ulm werden in diesem Jahr coronabedingt leider ausfallen. Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch und Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger haben die Entscheidung am Mittwoch, 21. Oktober 2020, in enger Abstimmung zwischen beiden Städten und schweren Herzens getroffen. „Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, der Beschicker und auch aller Beteiligten geht vor“, so die Stadtoberhäupter.

Das dynamische Corona-Geschehen, die immer weiter steigende Zahl der Neuinfektionen und die damit verbundenen Beschränkungen im öffentlichen Raum machen die Absage des Ulmer Marktes auf dem Münsterplatz und des Mittelalterlichen Marktes auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz aus Sicht der Städte unumgänglich.

In der Stadt Neu-Ulm hatte man bis zuletzt nach Möglichkeiten gesucht, den Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz stattfinden zu lassen. Auch hier war die Strategie, Stände und Anbieter räumlich weiter auseinander zu ziehen, damit Abstände besser eingehalten werden und Besucherströme entzerrt werden können. Zudem gab es auch Überlegungen, einen zweiten Markt auf dem Gelände des ehemaligen Barfüßers umzusetzen. „Unser Anliegen war es, trotz Corona Weihnachtsstimmung in unserer Stadt aufkommen zu lassen. Ideen für mögliche alternative Umsetzungen waren da – wir haben schon frühzeitig angefangen, uns Konzepte zu überlegen. Aber ehrlicherweise ist es leider so, dass das Coronavirus nicht vor Weihnachtsmarktständen Halt macht. Die zweite Welle ist da. Auch in unserer Region. Nun liegt es an uns allen, unser Möglichstes dafür zu tun, die Welle zu brechen. In einer solchen Situation sollten Menschenansammlungen vermieden werden. Die Absage ist alternativlos – auch wenn es unheimlich schmerzt“, so Oberbürgermeisterin Albsteiger.

Die Stadt Neu-Ulm sucht derzeit nach Möglichkeiten, auch ohne Weihnachtsmarkt weihnachtliches Flair in die Stadt zu bringen. „Die Kulturabteilung arbeitet mit Hochdruck an einem Konzept. Für Details ist es aktuell noch zu früh. Wir hoffen aber, bald Genaueres hierzu mitteilen zu können“, so Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger.

Weitere Hintergründe zur Absage
 

Über den Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt

Der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt findet seit dem Jahr 2014 auf dem Rathausplatz statt. Aufgrund seiner Beliebtheit, wurde das Marktgeschehen vor zwei Jahren bereits zusätzlich auf den Johannesplatz ausgeweitet.  

Marktstände mit vielfältigen Angeboten, Vorführungen mittelalterlicher Handwerkskunst und ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Feuershows und Musikvorführungen laden zum Bummeln und Verweilen ein. Auch für Kinder ist einiges geboten: Märchenerzählungen und eine lebendige Krippe mit Schafen begeistern die Kleinen. Für Ihr leibliches Wohl sorgen kulinarische Köstlichkeiten wie Drachenwurst, Flammkuchen, gebrannte Mandeln, Heidelbeerglühwein und vieles mehr.

Fotos vom Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt 2019

Weitere Impressionen

Bilder: Stadt Neu-Ulm