Haupt Inhalt

Stolpersteine Neu-Ulm

Der Künstler Gunter Demnig erinnert an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbst gewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt.

"Ein Mensch ist erst vergessen,
wenn sein Name vergessen ist"
,
zitiert Gunter Demnig den Talmud.

Mit den Steinen vor den Häusern wird die Erinnerung an die Menschen lebendig, die einst hier wohnten. Auf den Steinen steht geschrieben: HIER WOHNTE...
Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch.

Inzwischen liegen Stolpersteine in über 1.200 Orten Deutschlands und in vielen Ländern Europas. Auch in der Stadt Neu-Ulm wurden bereits mehrere Stolpersteine verlegt.

4. Stolperstein-Verlegung am 2. April 2019

Am Dienstag, 2. April 2019 wurden zum vierten Mal Stolpersteine in Neu-Ulm verlegt. Sechs weitere Stolpersteine erinnern ab sofort an folgende Personen:

Weitere Bilder von der Stolperstein-Verlegung

Verlegungsorte und Biografien

Über folgenden Link gelangen Sie zur Übersichtskarte mit allen Stolpersteinen in Neu-Ulm.

Sie finden dort auch ausführliche Biografien der Menschen, an die die Stolpersteine erinnern sollen.

Verlegungsorte und Biografien

Bisherige Verlegungen

Bislang wurden viermal Stolpersteine in Neu-Ulm verlegt: im September 2015, im Oktober 2016, im Oktober 2017 sowie im April 2019.

Hier finden Sie Informationen und Bilder von den bisherigen Verlegungen in Neu-Ulm:

Stolperstein-Verlegungen in Neu-Ulm

Mitmachen

Sie möchten sich beim Projekt "Stolpersteine Neu-Ulm" einbringen oder spenden?
Hier erfahren Sie, wie Sie sich beteiligen können.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!