Haupt Inhalt

Neu-Ulm zeigt Gesicht gegen Rassismus

Eine Aktion der Neu-Ulmer Courage-Schulen in Zusammenarbeit mit der Stadt Neu-Ulm


Jährlich um den 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt – in diesem Jahr vom 16. bis 29. März 2020.

Im Rahmen der Wochen gegen Rassismus hat die Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm gemeinsam mit den Neu-Ulmer Courage-Schulen (Grundschule Stadtmitte, Emil-Schmid-Mittelschule, Peter-Schöllhorn-Mittelschule, Karl-Salzmann-Mittelschule, Berufsschule Neu-Ulm und FOSBOS Neu-Ulm) dieAktion „Neu-Ulm zeigt Gesicht gegen Rassismus“ konzipiert und durchgeführt.

Zahlreiche Neu-Ulmer Schulen, Vereine, Institutionen und Unternehmen nahmen an der Aktion teil und zeigten ihr Gesicht gegen Rassismus.

Die Plakate waren im Frühjahr 2020 im Stadtgebiet zu sehen.

Die Kampagne besteht jedoch nicht nur aus den Gesichtern auf den Plakaten, sondern auch aus spannenden Gesprächen und Begegnungen, die in den vergangenen Monaten hinter den Kulissen stattfanden. Neu-Ulmer Schülerinnen und Schüler haben Institutionen und Vereine getroffen und sind somit mit vielen engagierten Menschen, die ihre Stimme gegen Rassismus und Diskriminierung erheben möchten, ins Gespräch gekommen. Nach einem vorbereitenden Fotografie-Workshop waren die Schülerinnen und Schüler bestens ausgestattet, um die Fotos, welche während der Wochen gegen Rassismus in Neu-Ulm überall zu sehen sind, aufzunehmen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Neu-Ulmer Institutionen, Vereine und Unternehmen, die ohne Zögern ihr Gesicht gegen Rassismus gezeigt haben. Danke auch an all diejenigen, die gerne mitgemacht hätten, jedoch aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr fotografiert werden konnten. Die große Resonanz, die der Aufruf zum Mitmachen erzeugte, machte das Engagement der Neu-Ulmer Zivilgesellschaft spürbar.

Für Fragen zur Aktion der Neu-Ulmer Courage Schulen steht die Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm zur Verfügung.

Alle Gesichter gegen Rassismus sind in der nachfolgenden Bildergalerie zu sehen.