Haupt Inhalt

© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Kinder fordern: Fuß vom Gas im Wohngebiet

Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger hat eine „Schilderkampagne“ ins Leben gerufen, um Autofahrer in Wohngebieten auf spielende Kinder hinzuweisen. Die ersten nichtamtlichen Hinweisschildern konnten nun in Ludwigsfeld aufgestellt werden.
Der neue und der bisherige Wirtschaftsförderer neben Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger vor dem Neu-Ulmer Rathaus
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm hat einen neuen Wirtschaftsförderer

Am 5. September hat Neu-Ulms neuer Wirtschaftsförderer Kai Brauchle seinen Dienst in der Neu-Ulmer Stadtverwaltung angetreten. Kai Brauchle folgt auf Bernd Neidhart, der die Aufgaben des Wirtschaftsförderers in den zurückliegenden 26 Jahren mit viel Engagement ausgefüllt hat und Ende September in den wohlverdienten Ruhestand wechselt.
Der Neu-Ulmer Wasserturm
© Stadt Neu-Ulm

20 Paare haben 2022 im Wasserturm „Ja“ gesagt

Am 30. September endete die erste offizielle Heirats-Saison im Neu-Ulmer Wasserturm. Erster Trautermin im kommenden Jahr ist am Freitag, 26. Mai.
Gruppenfoto mit den ausgezeichneten Feuerwehrkameraden
© Feuerwehr / Stefan Zimmermann

1435 Jahre im Dienst der Feuerwehr

Bei einer Feierstunde in Weißenhorn wurden kürzlich 43 Feuerwehrfrauen- und -männer aus dem Bereich der Stadtbrandinspektion Neu-Ulm für ihre langjährige Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet.
Biomülltonne mit Biofilter
© Stadt Neu-Ulm

Biotonne: Neue Filter gegen üble Gerüche

Ab dem 10. Oktober verteilt die Stadt Neu-Ulm wieder kostenfrei Biofilter an alle Neu-Ulmer Haushalte mit Biotonne.
Flur und Garderobe in der neuen Kindertagesstätte.
© Stadt Neu-Ulm

Neue Kita Abenteuerland geht in Betrieb

Im Oktober hat die neue Kindertagesstätte Abenteuerland in der Neu-Ulmer Humboldtstraße ihren Betrieb aufgenommen. Es ist die nunmehr neunte städtische Betreuungseinrichtung.
© Stadt Neu-Ulm

Spatenstich Heiners: Startschuss für das städtebauliche Großprojekt

Der erste Spaten ist gestochen: Mit einem symbolischen Spatenstich starteten am Dienstag, 18. Oktober die Arbeiten für das Bauprojekt „Heiners“ im Herzen der Neu-Ulmer Innenstadt. Zur Feier des Tages gab es auch noch eine beachtliche Finanzspritze vom Freistaat, überreicht durch Ministerialrätin Petra Kramer.

Neue Mitglieder für den Internationalen Beirat in Neu-Ulm

Der Internationale Beirat der Stadt Neu-Ulm hat elf neue Mitglieder. Die sechs Frauen und fünf Männer wurden vergangene Woche bei einer Sitzung des Rats durch Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger berufen.
Der Weihnachtsbaum auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz
© Stadt Neu-Ulm

Fichte aus Reutti steht jetzt auf dem Rathausplatz

Jetzt steht auch der Weihnachtsbaum auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz. Am Montag, 14. November haben Mitarbeiter des Baubetriebshofes die gut 13 Meter hohe Fichte aufgestellt.
Foto vom damaligen "EM Club"
© Stadtarchiv Neu-Ulm

70 Jahre Wiley Club

Der Wiley Club ist eines der bekanntesten Gebäude aus der Zeit des US-Militärs in Neu-Ulm. Am 20. November 1952 wurde der Club eröffnet, damals als so genannter „EM Club“.
Digitalministerin Judith Gerlach überreicht Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und Ralf Mager die Auszeichnung „Digitales Amt“.
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm wird „Digitales Amt“

Neu-Ulm wird „Digitales Amt“. Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach kam am Donnerstag, 24. November nach Neu-Ulm, um Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger die Auszeichnung zu übergeben.
Gruppenfoto mit den Geehrten sowie der Oberbürgermeisterin, im Hintergrund sitzen weitere Gäste der Festveranstaltung an Tischen zusammen.
© Alexander Kaya / Stadt Neu-Ulm

Oberbürgermeisterin Albsteiger zeichnet engagierte Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer aus

Die Stadt Neu-Ulm zeichnet jährlich Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderem Maße um die Stadt und das Gemeinwesen verdient gemacht haben, mit der Bürgermedaille aus. Zudem wird die Ehrenmedaille für Pflege an Menschen vergeben, die einen pflegebedürftigen, kranken oder behinderten Menschen über einen längeren Zeitraum gepflegt und betreut haben.
Gruppenfoto mit den Jugendlichen
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Jugendliche besuchen Partnerstadt Bois-Colombes

15 Neu-Ulmer Jugendliche im Alter von 11 bis 15 Jahren waren kürzlich zu Gast in Neu-Ulms französischer Partnerstadt Bois-Colombes.
Plätzchen im Wasserturm-Design
© Stadt Neu-Ulm

Zuckersüßer Wasserturm

Die Stadt Neu-Ulm legt ihre Plätzchen-Ausstecherform im Wasserturm-Design zum zweiten Mal auf. Die Ausstecherle gibt es ab sofort wieder in Neu-Ulm und Ulm zu kaufen.
Gruppenfoto mit den Jubilaren
© Stadt Neu-Ulm

Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Neu-Ulm geehrt

Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger zeichnete kürzlich zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit in der Neu-Ulmer Stadtverwaltung aus.
Ein Mitarbeiter des Baubetriebshofes streut Splitt auf den Gehweg
© Roland Furthmair

Winterdienst: Mit Schneepflug, Schaufel und Splitt gegen Eis und Schnee

Knapp 340 Tonnen Streusalz, 50 m³ Sole und 180 Tonnen Splitt – damit hat sich der Baubetriebshof der Stadt Neu-Ulm für den Winter gerüstet.
Rathausplatz ohne Weihnachtsbaum, Fahrzeuge des Baubetriebshofes
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Weihnachtsbaum irrtümlicherweise abgebaut

Der Weihnachtsbaum vor dem Neu-Ulmer Rathaus wurde wegen eines Irrtums bereits an Heiligabend vorzeitig abgebaut. Grund hierfür war ein missverständlich formulierter Auftrag der Marktbetreiberin an eine externe Reinigungsfirma, die mit dem Abbau des Weihnachtsmarktes beauftragt wurde.
Ein Mann mit Kopfhörer hält einem Mann und einer Frau ein Mikrophon hin.
© Stadt Neu-Ulm

Städtischer Podcast: Die Zeit der US-Army in Neu-Ulm

Georg Vogler und Bürgermeisterin Gerlinde Koch
© Stadt Neu-Ulm

Georg Vogler aus Neu-Ulm feiert seinen 102. Geburtstag

Georg Vogler aus Neu-Ulm hat am 11. Januar seinen 102. Geburtstag gefeiert.
Radfahrer fahren an einem Kreisverkehr entlang
© Daniel M. Grafberger

Verkehrserhebung: Befragung zum Mobilitätsverhalten in der Stadt Neu-Ulm

Im Januar startet deutschlandweit die Verkehrserhebung „Mobilität in Städten“ der Technischen Universität Dresden. In mehr als 500 Städten und Gemeinden finden zeitgleich Befragungen zum Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger statt. Die Stadt Neu-Ulm ist eine der Städte, in denen private Haushalte befragt werden.
Titelseite des Neu-Ulmer "Rathausblick"
© Stadt Neu-Ulm

Stadt Neu-Ulm veröffentlicht die 26. Ausgabe des RathAusblicks

Die 26. Ausgabe des Neu-Ulmer Jahresrückblicks „RathAusblick“ ist erschienen.
Hausfassade mit Balkon
© Daniel M. Grafberger

Grundsteuererklärung: Abgabefrist bis 31. Januar verlängert

Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet. Aufgrund der neuen Rechtslage sind neue Berechnungsgrundlagen zur Ermittlung der Grundsteuer erforderlich. Daher sind alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer aufgefordert, bis zum 31. Januar 2023 eine Grundsteuererklärung abzugeben. Ausführliche Informationen finden Sie hier:
Abfallbehälter mit der Aufschrift "Sauberes Neu-Ulm"
© Stadt Neu-Ulm

Smarte Abfalleimer für ein sauberes Neu-Ulm

Neu-Ulm hat seit neuestem vier smarte Abfallbehälter. Diese nennen sich „Mister Fill“ und haben die Aufgabe, den eingeworfenen Müll und Abfall zusammenzupressen und zu verdichten.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und Jennifer Haußer übergeben der Vorsitzenden des Fördervereins einen großen symbolischen Scheck.
© Stadt Neu-Ulm

Christbaumverlosung bringt 2.514 Euro ein

Die Stadtverwaltung und die Beschicker des Neu-Ulmer Wochenmarktes hatten im Dezember wieder eine Christbaumverlosung organisiert. Im Rahmen der Aktion konnten über 2.500 Euro für die „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“ gesammelt werden.
Gruppenfoto von der symbolischen Scheckübergabe
© Stadt Neu-Ulm

„Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“: Fördergelder für Neu-Ulmer Projekte

Die „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“ unterstützt Neu-Ulmer Projekte mit insgesamt 26.125 Euro. Das Geld wurde am Montag an insgesamt 13 Vereine, Organisationen und Gruppen für ihr Engagement im sozialen, kulturellen und integrativen Bereich im Jahr 2022 übergeben. 
Verkehrsschild "Parken mit Parkschein"
© Stadt Neu-Ulm

Fahrzeuge mit E-Kennzeichen parken in Neu-Ulm nicht mehr kostenlos

Seit dem 1. Januar müssen auch E-Fahrzeuge in Neu-Ulm auf allen gebührenpflichtigen öffentlichen Parkplätzen Parkgebühren bezahlen. Mit Änderung der Parkgebührenordnung gelten seit Jahresanfang zudem neue Parkgebühren im Stadtgebiet.
Sarah Resl und Nico Kästle
© Stadt Neu-Ulm

Neue Gesichter bei der Stadtverwaltung

Bei der Stadt Neu-Ulm haben in den vergangenen Wochen zwei neue Führungskräfte ihren Dienst angetreten. Sarah Resl ist die neue Leiterin der Abteilung Bauordnung, Nico Kästle wurde für die Stabsstelle Investitionscontrolling eingestellt.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und die beiden Mitarbeiterinnen der Kita sitzen an einem Tisch im Gruppenraum der Kita Abenteuerland.
© Stadt Neu-Ulm

Oberbürgermeisterin besucht neue Kindertagesstätte Abenteuerland

Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger besuchte kürzlich die Kindertagesstätte Abenteuerland. Das Kinderhaus ist die nunmehr neunte städtische Einrichtung. Sie wurde neu gebaut und ging im Oktober 2022 in Betrieb.
Pflanzenkeimling

„Bäume für Kinder“: ein neuer Baum für jedes Neugeborene in Neu-Ulm

Ab dem Jahr 2024 will die Stadt Neu-Ulm für jedes Neu-Ulmer Neugeborene einen Baum pflanzen. Einen entsprechenden Beschluss hat der Planungs- und Umweltausschuss kürzlich gefasst. Initiatorin des Projekts ist Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger.
© Stadt Neu-Ulm

Spatenstich für neue Grundschule in Burlafingen

Neu-Ulms Stadtteil Burlafingen bekommt eine neue Grundschule. Am 6. Februar war Spatenstich für den Neubau am Ortsrand. Bereits in Kürze beginnen die Rohbauarbeiten. Die neue Schule soll bereits zum Schuljahr 2024/2025 in Betrieb gehen.
3D-Modell des Siegerentwurfes
Quelle: Landratsamt Neu-Ulm

Neubau des Lessing-Gymnasiums: Siegerentwurf steht fest

In Neu-Ulm auf dem Wiley Gelände soll der Neubau des Lessings-Gymnasiums als 4-zügiges Gymnasium mit zwei Dreifachsporthallen entstehen. Jetzt ist klar, wie der Bereich in Zukunft aussehen soll. Bei einem Architektenwettbewerb wurde der Entwurf des Büros Schaudt Architekten GmbH, Konstanz mit Siegmund und Winz Landschaftsarchitekten PartGmbH, Balingen einstimmig als Siegerentwurf ausgewählt.
Fahrradstraße mit roten Schwellen zum Abbremsen von Radelnden
© Stadt Neu-Ulm

Fahrradstraße Friedrichsaustraße: Pflaster statt Schwellen

Die Fahrradstraße Friedrichsaustraße wird an ihrem westlichen Ende (Nähe Kammer-Krummen-Straße) baulich verändert. Statt der bisher eingebauten Schwellen soll es künftig eine sogenannte Plateauaufpflasterung geben.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger steht mit weiteren Verantwortlichen des "Fairteilers" vor dem neuen Foodsharing-Raum.
© Stadt Neu-Ulm

Quartier Vorfeld: Foodsharing-Raum „Fairteiler“ eröffnet

Das Neu-Ulmer Quartiersmanagement hat gestern gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger im Quartier Vorfeld einen neuen Foodsharing-Raum eröffnet, den sogenannten „Fairteiler“. Im Faireiler können ab sofort überschüssige Lebensmittel mit anderen geteilt werden – oder man kann kostenlos welche mitnehmen. So landen die Lebensmittel nicht im Müll, sondern auf dem Teller.
Schriftzug Willkommen daheim auf Blüten-Hintergrund

Mein Zuhause = Dein Zuhause: Ehrenamtliche zeigen Neubürgern die Stadt

Um Neubürgerinnen und Neubürgern den Start in der Stadt Neu-Ulm zu erleichtern, haben die Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse und die städtische Stabsstelle Interkulturelles Neu-Ulm bereits im Jahr 2019 das Projekt „Willkommen daheim“ ins Leben gerufen. Jetzt werden wieder ehrenamtliche Patinnen und Paten gesucht und auch Neubürgerinnen und Neubürger, die die Stadt genauer kennenlernen möchten.
Rosl Schäufele und das Ehepaar Schurr
© Stadt Neu-Ulm

Wilhelm und Gerda Schurr feiern Diamantene Hochzeit

Gerda und Wilhelm Schurr aus Pfuhl haben am Donnerstag, 16. März, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Rosl Schäufele überbrachte dem Jubelpaar in Vertretung von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger die herzlichsten Glückwünsche.
Anja Köpplin, Projektleiterin der vocatium Ulm/Neu-Ulm, übergibt das neue Messehandbuch an Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und Oberbürgermeister Gunter Czisch. 
© Stadt Neu-Ulm

Fachmesse für Ausbildung und Studium: OB Albsteiger und OB Czisch unterstützen vocatium-Format

Am 27. und 28. Juni findet in der ratiopharm arena in Neu-Ulm die „vocatium Ulm/Neu-Ulm – Fachmesse für Ausbildung+Studium“ statt. Das Begleitbuch zur Messe, ein Berufswahl-Handbuch für Jugendliche, wurde diese Woche von Anja Köpplin, der Projektleiterin der vocatium Ulm/Neu-Ulm, an Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und ihren Ulmer Amtskollegen Gunter Czisch übergeben. 
Erwachsene und Kinder werfen beim Spatenstich mit einem Spaten Erde in die Luft
© Stadt Neu-Ulm

Spatenstich für neues Kinderhaus in Steinheim

Im Neu-Ulmer Stadtteil Steinheim wird ein neues Kinderhaus gebaut. Am Mittwoch, 22. März war Spatenstich für den rund 4,8 Millionen Euro teuren Bau am südöstlichen Ortsrand.
Vertragsunterzeichnung
© Stadt Ulm, Stadt Neu-Ulm

Vertrag unterzeichnet: Deutsches Musikfest 2025 in Ulm und Neu-Ulm

Das Deutsches Musikfest kommt 2025 nach Neu-Ulm und Ulm: Im Foyer des Ulmer Rathauses unterzeichneten der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände, Paul Lehrieder MdB, Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch sowie Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger am Donnerstag, 23. März, den Kooperationsvertrag zur Ausrichtung des 7. Deutschen Musikfests 2025.
Gruppenfoto mit den Jugendlichen und Kollegen der Feuerwehr vor der Hauptwache.
© Stadt Neu-Ulm

Meet my City: Jugendliche lernen die Neu-Ulmer Stadtverwaltung kennen

Unter dem Motto „Meet my City“ hat die Stadt Neu-Ulm vergangene Woche erstmals Schülerinnen und Schüler eingeladen, die Stadtverwaltung als Arbeitgeberin und Ausbildungsbetrieb kennenzulernen.
Rosl Schäufele neben dem Ehepaar Riegert
© Stadt Neu-Ulm

Beim Tanztee die große Liebe gefunden

60 Jahre – so lange sind Ingeborg und Rolf Riegert aus Neu-Ulm seit dieser Woche verheiratet. Zu ihrer Diamantenen Hochzeit am Donnerstag, 30. März, gratulierte ihnen auch Rosl Schäufele in Vertretung von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger. Neben den besten Glückwünschen zum Ehrentag gab es auch Blumen und Geschenke der Stadt. 
Straßenkehrmaschine
© Stadt Neu-Ulm

Frühjahrsreinigung in Neu-Ulm: Straßen und Plätze werden gesäubert

Auf den Winterdienst folgt der Frühjahrsputz: Ab Montag, 3. April werden bei der Frühjahrsreinigung die Straßen und Plätze in Neu-Ulm gesäubert und von den Spuren des Winters befreit.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger im Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hospiz in Ulm
© Hospiz Ulm

OB Albsteiger hospitiert in Pflegeeinrichtungen

Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger hat seit Beginn des Jahres in insgesamt vier Pflegeeinrichtungen in Ulm und Neu-Ulm hospitiert. Als Schirmherrin des Netzwerkes Senioren in Neu-Ulm wollte sie sich nicht nur ein eigenes Bild vom Beruf der Pflege machen, sondern vor allem auch auf deren Bedeutung für die Gesellschaft aufmerksam machen.
Die Broschüre "Seniorenwegweiser Neu-Ulm"
© Stadt Neu-Ulm

Neuauflage des Seniorenwegweisers für das Stadtgebiet Neu-Ulm

Seit dem Jahr 2016 gibt es den Neu-Ulmer Seniorenwegweiser, ein gemeinsames Projekt der Stadt Neu-Ulm und des „Netzwerks Senioren Neu-Ulm“. Inzwischen ist bereits die dritte Neuauflage erschienen.
Die Jubilarin sitzt mit ein Glas Sekt auf einem Stuhl, rechts und links von ihr stehen Rosl Schäufele und Martin Pietschmann.
© Stadt Neu-Ulm

Anna Schuler aus Neu-Ulm feiert ihren 100. Geburtstag

Anna Schuler aus Neu-Ulm hat am Donnerstag, 13. April, ihren 100. Geburtstag gefeiert. Zu den Gratulanten gehörten auch Rosl Schäufele, weitere Stellvertreterin von Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger, sowie Martin Pietschmann, dritter Bürgermeister der Gemeinde Holzheim.
© Stadt Neu-Ulm

Podcast: Neu-Ulms Weg zur digitalen und klimafreundlichen Stadt

Die 6. Folge des städtischen Podcasts „STADT.LAND.FLUSS. Neu leben. Neu hören.“ ist erschienen.

Michael Veiga verlässt NUWOG

Die Stadt Neu-Ulm als Gesellschafterin der Neu-Ulmer Wohnungsbau Gesellschaft (NUWOG), der Aufsichtsrat der NUWOG und Geschäftsführer Michael Veiga setzen ihre Zusammenarbeit nicht weiter fort. Grund für die Trennung sind unterschiedliche Ansichten zur grundsätzlichen strategischen Ausrichtung der NUWOG und neue berufliche Ziele des bisherigen Geschäftsführers.
Ein Bach tritt über die Ufer.
© Stadt Neu-Ulm

Hochwassermonitoring in Jedelhausen und Gerlenhofen

Speziell im Frühsommer hat die Stadt Neu-Ulm immer wieder Probleme mit örtlichem Hochwasser. Um bessere Erkenntnisse über Starkregenereignisse und deren Auswirkungen auf Gewässer zu erhalten, wurden jetzt in den Ortsteilen Gerlenhofen, Hausen und Jedelhausen fünf Radarmesssensoren an den Fließgewässern „Haldegraben“ und „Landgraben“ aufgestellt.
Luftbild von der B28
© Geodatenportal der Stadt Neu-Ulm

Tempolimit auf der B28 soll noch im Mai umgesetzt werden

in den vergangenen Jahren kam es zu schweren und teils tödlichen Unfällen auf der Bundesstraße 28 zwischen der Stadtgrenze Ulm und dem Autobahndreieck Hittistetten. Kürzlich hat die Staatliche Unfallkommission getagt und sich mit der Strecke beschäftigt. Das Votum der Kommission fiel für den Übergangsbereich von der B28 auf die B30 einstimmig aus: Der Streckenabschnitt soll umgehend auf 100 Kilometer pro Stunde begrenzt werden.
Radlerin und Radler mit Helm
© Klima-Bündnis

STADTRADELN 2023 im Landkreis Neu-Ulm

Der Landkreis Neu-Ulm und seine 17 Kommunen treten ab dem 11. Juni gemeinsam in die Pedale, wenn es heißt: STADTRADELN 2023! Bis zum 1. Juli kann geradelt und können Kilometer gesammelt werden.
Ehepaar Strobel mit Rosl Schäufele in einem Wohnzimmer
© Stadt Neu-Ulm

Reinhold und Erika Strobel feiern Diamantene Hochzeit

Reinhold und Erika Strobel aus Pfuhl haben in der vergangenen Woche, am Mittwoch, den 28. Juni, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Rosl Schäufele überbrachte dem Jubelpaar in Vertretung von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger die herzlichsten Glückwünsche. Im Gepäck hatte sie auch Blumen und Geschenke der Stadt.
Müllfahrzeug
© Stadt Neu-Ulm

Stadt Neu-Ulm testet intelligentes Müllfahrzeug

Die Stadt Neu-Ulm arbeitet weiter an ihrem smarten Abfallmanagement. Derzeit testet die Kommune ein Müllfahrzeug, welches via Sensor Fremdstoffe im Biomüll erkennt. Hierdurch soll die Qualität des Mülls für seine spätere Verwertung und Rückführung in den Energiekreislauf verbessert werden. 
Rosl Schäufele mit dem Ehepaar Arlt
© Stadt Neu-Ulm

Auf der Kirchweih kennen und lieben gelernt

Bei guter Gesundheit und mit bester Laune haben Gerlinde und Wilhelm Arlt aus Pfuhl am Mittwoch, 12. Juli, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Rosl Schäufele gratulierte dem Ehepaar in Vertretung von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und überbrachte Blumen und Geschenke sowie die Glückwünsche der Stadt Neu-Ulm.
Spielplatz mit Wasserspielanlage und Kletterturm
© Stadt Neu-Ulm

Neue Wasserspielanlage für Spielplatz in der Danziger Straße

Der Spielplatz in der Danziger Straße im Stadtteil Ludwigsfeld wird nach knapp vierwöchiger Sanierungs- und Umgestaltungszeit am Montag, 17. Juli wieder für die Öffentlichkeit freigegeben.

Höhenmessungen im Landkreis Neu-Ulm

Das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) führt von Mitte Juni bis voraussichtlich Ende September Höhenmessungen im Landkreis Neu-Ulm durch. Mit den Messungen soll das bestehende Netz von amtlichen Höhenfestpunkten erneuert werden.
Vertragsunterzeichnung mit den Ansprechpersonen der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm und SWU setzen Partnerschaft in den Bereichen Strom, Gas und Wasser fort

Die Stadt Neu-Ulm und die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) setzen ihre langjährige, vertrauensvolle und bewährte Partnerschaft in den Bereichen Strom, Gas und Wasser weiter fort.
Gruppenfoto mit den Siegern des STADTRADELN vor dem Rathausplatz, im Vordergrund Fahrräder
© Stadt Neu-Ulm

STADTRADELN 2023: Christa Schätzler und Günter Geffert haben die Nase vorn

In der Stadt Neu-Ulm wurde in den vergangenen Wochen beim STADTRADELN wieder kräftig in die Pedale getreten. 1.127 Radlerinnen und Radler haben im Rahmen der Aktion insgesamt 249.494 Kilometer erradelt.
Sammelbox für ausgediente Handys
© Stadt Neu-Ulm

Sammelaktion: 878 Althandys sind zusammengekommen

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt Neu-Ulm beteiligte sich von Dezember 2022 bis Ende Februar 2023 wieder bei der HANDYAKTION Bayern und sammelte alte und ausgediente Handys ein.
Luftbild mit Plangebiet der Alten Halle Gerlenhofen
© Stadt Neu-Ulm

Grundstücksveräußerung „Alte Halle Gerlenhofen“

Die Stadt Neu-Ulm verkauft das Grundstück „Alte Halle Gerlenhofen“ im Neu-Ulmer Stadtteil Gerlenhofen. Hierzu wird ein zweistufiges Veräußerungsverfahren durchgeführt.
Blick von oben auf die Baustelle des Heiners
Foto: Webcam Heiners

Heiners: Bauarbeiten gehen weiter

Nach dem vorläufigen Baustopp auf der Baustelle des Heiners in der Neu-Ulmer Innenstadt Anfang Juli konnten die Arbeiten jetzt wieder aufgenommen werden.
Buckelrinder auf der Weide
© Stadt Neu-Ulm

Zwerg-Zebus grasen auf städtischen Flächen

In der Stadt Neu-Ulm gibt es insgesamt 491.300 m² Biotop- und Ausgleichsflächen. Eine dieser Flächen wird seit Kurzem nicht mehr gemäht, sondern beweidet. Und zwar von Zwerg-Zebus. Bewährt sich das Projekt, könnten bald noch mehr Zwerg-Zebus friedlich auf Neu-Ulmer Wiesen grasen.
Blitzer
© Stadt Neu-Ulm

Städtischer Blitzanhänger „Simba“ geht in Betrieb

Die Stadt Neu-Ulm nimmt in der zweiten Augusthälfte „Simba“ in Betrieb. Simba ist der erste mobile Blitzanhänger der Stadt und wird künftig rund um die Uhr an ausgewählten Orten mit Gefahrenpotential im gesamten Stadtgebiet im Einsatz sein. 
Rosl Schäufele steht hinter dem sitzenden Ehepaar
© Stadt Neu-Ulm

Auf einer Hochzeit hat es gefunkt

Isolde und Robert Schlaier aus Burlafingen feierten am Mittwoch, 23. August, ihren 60. Hochzeitstag. Zu diesem besonderen Tag gratulierte auch Rosl Schäufele in Vertretung von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und überbrachte dem Ehepaar Geschenke, Blumen sowie Glückwünsche der Stadt Neu-Ulm.
Zwei Feldgeschworene setzen einen Grenzstein
© Stadt Neu-Ulm

Neue Feldgeschworene und Obmänner für die Stadt Neu-Ulm

In der Stadt Neu-Ulm wurden in den vergangenen Wochen und Monaten in mehreren Neu-Ulmer Gemarkungen neue Feldgeschworene gewählt sowie deren Obmänner bestätigt oder neu gewählt. Die feierliche Vereidigung erfolgte durch Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und Bürgermeister Johannes Stingl. Insgesamt sind derzeit nun 46 aktive Feldgeschworene für die Stadt Neu-Ulm im Einsatz.
Solarbank mit Lademöglichkeiten am Neu-Ulmer Donauufer
© Stadt Neu-Ulm

Neue Solarbank am Jahnufer

Der Fuß- und Radweg am Neu-Ulmer Donauufer auf Höhe der Donauklinik bietet nun eine öffentliche Lademöglichkeit für mobile Endgeräte: Die Stadt Neu-Ulm hat von der citysens GmbH eine smarte Bank kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.
Das Buch „Die Verlebendigung der Dinge“ von Julia Kulewatz
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm im literarischen Scheinwerferlicht

Julia Kulewatz lebte als zweite Neu-Ulmer Stadtschreiberin im Sommer 2022 für drei Monate in Neu-Ulm. Über ihre Zeit in der Stadt an der Donau, ihre Begegnungen und Erlebnisse hat sie das Buch „Die Verlebendigung der Dinge“ geschrieben. Es ist jetzt im axel dielmann – verlag erschienen und ab sofort erhältlich. 
Rosl Schäufele neben dem Ehepaar Rösch vor einer Pergola
© Stadt Neu-Ulm

Barbara und Helmut Rösch aus Pfuhl feiern Eiserne Hochzeit

Am Mittwoch, 30. August feierten Barbara und Helmut Rösch aus Pfuhl ihren 65. Hochzeitstag. Zu diesem besonderen Jubiläum kamen auch Glückwünsche aus dem Rathaus: Rosl Schäufele gratulierte dem Ehepaar in Vertretung von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und überbrachte Blumen und Geschenke der Stadt Neu-Ulm.
Gruppenfoto mit den Auszubildenden sowie Berufspraktikantinnen und -praktikanten vor dem Neu-Ulmer Rathaus
© Stadt Neu-Ulm

Ausbildungsstart bei der Stadt Neu-Ulm

Am Freitag, 1. September, starteten zehn Auszubildende sowie neun Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten für die Berufe Erzieherin und Erzieher sowie Kinderpflegerin und Kinderpfleger bei der Stadt Neu-Ulm in das Arbeitsleben.
Bürgermeister Johannes Stingl neben dem Ehepaar Trovarello.
© Stadt Neu-Ulm

Isolde und Ettore Trovarello feiern ihren 60. Hochzeitstag

Isolde und Ettore Trovarello aus Neu-Ulm haben am Freitag, 1. September, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Zu diesem besonderen Jubiläum gratulierte ihnen auch Neu-Ulms zweiter Bürgermeister Johannes Stingl. Neben Blumen und Geschenken überbrachte er auch die besten Glückwünsche der Stadt Neu-Ulm.
© Stadt Neu-Ulm

Neuer Spielplatz in der Anne-Frank-Straße

Schöne Nachrichten für alle Kinder im Bereich des Baugebietes Kammer-Krummen-West in Pfuhl: Der neue Spielplatz in der Anne-Frank-Straße ist fertig und kann seit dieser Woche auch bespielt werden.
Ein Zug durchfährt einen unbeschrankten Bahnübergang
© Stadt Neu-Ulm

Weiteres Vorgehen am Bahnübergang in Gerlenhofen

Mitte September kam es leider erneut zu einem bedauerlichen Unfall am Bahnübergang St.-Wolfgang-Straße in Gerlenhofen. Die Stadt Neu-Ulm möchte daher die Öffentlichkeit über das weitere Vorgehen am Bahnübergang informieren.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und SWU-Geschäftsführer Klaus Eder vor dem Bücherschrank in Ludwigsfeld.
© Stadt Neu-Ulm

Neuer Bücherschrank in Ludwigsfeld

In Neu-Ulm gibt es jetzt einen offenen Bücherschrank mehr: Am 28. September haben Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und SWU-Geschäftsführer Klaus Eder bei der Erich-Kästner-Grundschule in Ludwigsfeld den nunmehr dritten städtischen Schrank offiziell eröffnet.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger steht hinter einem Rednerpult in der neuen Mehrzweckhalle und spricht zu den Gästen
© Stadt Neu-Ulm

Neue Halle in Gerlenhofen feierlich eröffnet

Große Freude in Gerlenhofen: Die neue Mehrzweckhalle wurde am 29. September feierlich ihrer Betimmung übergeben und offiziell eröffnet.
Ein Zug durchfährt einen unbeschrankten Bahnübergang
© Stadt Neu-Ulm

Bahnübergang in Gerlenhofen ab 23. Oktober geschlossen

Jetzt steht der Termin für die temporäre Schließung des Bahnübergangs in Gerlenhofen fest: Ab Montag, 23. Oktober wird der Übergang für sämtliche Verkehrsteilnehmer gesperrt.
Das ehemalige Golden-Tulip-Hotel neben dem Edwin-Scharff-Haus
© Daniel M. Grafberger

Neue Perspektive für das ehemalige Golden-Tulip-Hotel

Die weitere Entwicklung des ehemaligen Golden-Tulip wurde zuletzt in der Öffentlichkeit intensiv diskutiert. Nun zeichnet sich für das neben dem Edwin-Scharff-Haus gelegene Hotel eine neue Perspektive ab.
Biergarten auf dem ehemaligen Barfüßer-Gelände
© Stadt Neu-Ulm

Stadt sucht neue Konzepte für das ehemalige Barfüßer-Gelände

Die Stadt Neu-Ulm sucht für das ehemalige Barfüßer-Gelände in der Paulstraße einen langfristigen Nutzer/Investor. Dieser soll das Gebäude und das Gelände mit neuem gastronomischem Leben füllen.
Eingangsbereich des Kongresszentrums Edwin-Scharff-Haus
© Daniel M. Grafberger

Neuer Service: Ab sofort gibt es eine Konzerttaste am Edwin-Scharff-Haus

Das Edwin-Scharff-Haus führt für seine Gäste ab November die sogenannte „Konzerttaste“ ein. Hierbei handelt es sich am Abend um den sogenannten Kulturtarif in Höhe von 2 Euro für die gesamte Parkdauer. Dieser kann am Kassenautomat bereits eine Stunde vor dem offiziellen Einlass zu den Veranstaltungen ausgewählt werden.
Die Adenauerbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm
© Sabine Weinert-Spieß

Bekanntmachung: B10, Ersatzneubau der Adenauerbrücke - Erörterungstermin

Neu-Ulmer Rathaus
© Stadt Neu-Ulm

Neue Öffnungszeiten der Stadtverwaltung

Ab Donnerstag, 2. November gelten für die Stadtverwaltung Neu-Ulm neue Öffnungszeiten.
Hausfassade mit Balkon
© Daniel M. Grafberger

Neuer Mietspiegel für Ulm und Neu-Ulm

Der neue qualifizierte Mietspiegel 2023 für die Städte Ulm und Neu-Ulm liegt vor. Die durchschnittliche Nettomiete in Ulm und Neu-Ulm beträgt demnach, unabhängig von allen Wohnwertmerkmalen, 9,39 Euro pro Quadratmeter. Gegenüber der Fortschreibung des qualifizierten Mietspiegels 2019 im Jahr 2021 (8,61 Euro pro Quadratmeter) entspricht dies einem Anstieg um 9,06 Prozent.
Baumstamm mit Fledermauskasten
© Stadt Neu-Ulm

Neue Fledermauskästen im Stadtpark Glacis

Im Stadtpark Glacis wurden kürzlich durch die städtische Abteilung Grünflächen 15 neue Fledermauskästen angebracht.
Feierliche Eröffnung der Rutschenwelt im Donaubad mit vielen Gästen
© Donaubad, Kirk Monteux

Feierliche Eröffnung der neuen Rutschenwelt im Donaubad

Mit einer feierlichen Eröffnung vor rund 150 Ehrengästen haben Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch die neue Rutschenwelt im Erlebnisbad Donaubad eröffnet.
© Stadt Neu-Ulm

Verleihung der Bürgermedaille und der Ehrenmedaille für Pflege

Am Dienstag, 21. November zeichnete die Stadt Neu-Ulm zum Tag des Ehrenamtes mehrere Personen mit der Bürgermedaille sowie der Ehrenmedaille für Pflege aus.
Die Titelseite des Buches "Neu-Ulm - echt jetzt?" und daneben das aufgeschlagene Buch
© Stadt Neu-Ulm

„Neu-Ulm – echt jetzt?“: Buch des Stadtarchivs zeigt ungewöhnliche Orte in der Stadt

Das Stadtarchiv Neu-Ulm hat sich gemeinsam mit der Grafikerin Lioba Geggerle und dem Autor Thomas Vogel auf die Suche nach außergewöhnlichen Orten in der Stadt gemacht – und diese auch gefunden. Literarisch zusammengefasst im neuesten Buch des Archivs: „Neu-Ulm – echt jetzt?“. Am Donnerstag, 30. November wird es erstmals öffentlich vorgestellt.
Portraitfoto von André Zaman
Foto: privat

André Zaman wird neuer Geschäftsführer der NUWOG

André Zaman wird neuer Geschäftsführer der Neu-Ulmer Wohnungsbaugesellschaft (NUWOG). Er folgt damit auf Michael Veiga, der das Unternehmen im Mai dieses Jahres verlassen hat.
Gruppenfoto mit den Jurymitgliedern, der Oberbürgermeisterin sowie den Preisträgerinnen und Preisträgern samt ihren Wasserturm-Geschenken
© Stadt Neu-Ulm

Der Neu-Ulmer Wasserturm als Geschenk

Die Stadt Neu-Ulm möchte ihr Wahrzeichen, den Wasserturm im Kollmannspark, künftig gerne zu besonderen Anlässen wie beispielsweise Ehrungen oder Jubiläen verschenken. Natürlich nur im übertragenen Sinn. Give-aways und Geschenke mit dem ganz besonderen individuellen Neu-Ulm-Touch.
Plätzchenteig mit ausgestochenen Wassertürmchen und Ausstechform
© Stadt Neu-Ulm

Plätzchenausstecher im Neu-Ulmer Wasserturm-Design

Die Stadt Neu-Ulm legt ihre Plätzchen-Ausstecherform im Wasserturm-Design neu auf. Die Ausstecherle gibt es ab dem 1. Dezember wieder in Neu-Ulm und Ulm zu kaufen.
Die aufgeführten Personen halten zwei Packungen mit dem Neu-Ulmer Stadtkaffee und eine Kaffeetasse in ihren Händen.
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Stadtkaffee aus Fairtrade- und Bio-zertifizierten Kaffeebohnen

Neu-Ulm ist seit 2017 offizielle Fairtrade-Stadt. Das bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger Zugang zu Produkten aus fairem Handel haben und bei Beschaffungen in der Stadtverwaltung verschiedene soziale und nachhaltige Kriterien angewendet werden. Nun hat die Stadt in Kooperation mit der Kaffeerösterei Röstschmiede einen Neu-Ulmer Stadtkaffee auf den Markt gebracht.
LUftbild mit Blick auf das Neu-Ulmer Donauufer und die Innenstadt

Integriertes Klimaschutzkonzept beschlossen

Am 13. Dezember 2023 wurde im Neu-Ulmer Stadtrat nach intensiver Vorarbeit das Integrierte Klimaschutzkonzept verabschiedet, in dem alle Aspekte und geplanten Handlungsfelder des städtischen Klimaschutzes festgehalten sind.
alte Handys
© Stadt Neu-Ulm

Ausgediente Handys können abgegeben werden

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt Neu-Ulm beteiligt sich wieder an der HANDYAKTION Bayern, die von Mission EineWelt und das EineWelt Netzwerk Bayern organisiert wird. Ab sofort und bis Ende Februar 2024 können alte und ausgediente Handys für einen guten Zweck in bereitgestellte Handysammelboxen eingeworfen werden.
gestapelte Spiele im Kinderhaus Regenbogen
© Ulli Schlieper

Wasserschaden im Kinderhaus Regenbogen

99 Kinder des Kinderhauses Regenbogen in der Neu-Ulmer Silcherstraße werden übergangsweise in den Räumlichkeiten des Kinderhauses Schatzinsel in der Steubenstraße betreut. Grund dafür ist ein umfangreicher Wasserschaden, der zum einen durch defekte Heizungsleitungen und zum anderen durch eine defekte Wasserleitung verursacht wurde.
Decckblatt des Jahresrückblicks "Rathausblick 2023"

Neu-Ulmer Jahresrückblick ist erschienen

Die 27. Ausgabe des Neu-Ulmer Jahresrückblicks „RathAusblick“ liegt vor.
Sechs als Heilige Könige verkleidete Kinder neben Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und mit einem großen Banner mit dem Segensspruch 20*C+M+B+24
© Stadt Neu-Ulm

Sternsinger im Neu-Ulmer Rathaus

Die Sternsinger waren am 8. Januar im Neu-Ulmer Rathaus zu Besuch.
© Stadt Neu-Ulm

Georg Vogler feiert 103. Geburtstag

Georg Vogler aus Neu-Ulm hat am Donnerstag, 11. Januar, seinen 103. Geburtstag gefeiert. Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger besuchte den Jubilar zu seinem besonderen Ehrentag und überbrachte ihm Blumen, Geschenke und die herzlichsten Glückwünsche der Stadt Neu-Ulm.
Eine Straßenkünstlerin musiziert vor Publikum auf einem Saxophon
© Daniel M. Grafberger

Künstlerinnen und Künstler für Straßenkulturfestival gesucht

Am 17. und 18. August 2024 feiert die Stadt Neu-Ulm wieder das Straßenkulturfestival „Kultur auf der Straße“. Für die 6. Auflage der beliebten Veranstaltung sucht die Stadt Neu-Ulm noch Künstlerinnen und Künstler sowie Gastronomen. Bewerbungen sind bis zum 29. Februar möglich. 
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger neben dem Ehepaar
© Stadt Neu-Ulm

Irmgard und Eduard Denzel feiern Diamantene Hochzeit

Irmgard und Eduard Denzel aus Burlafingen haben am Donnerstag, 18. Januar, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Zu den Gratulanten gehörte auch Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger.
Foto von der symbolischen Scheckübergabe des Stiftungsvorstandes an die Vertreter der geförderten Vereine und Einrichtungen
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Projekte erhalten Förderung in Höhe von 17.100 Euro

Die „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“ fördert für das Jahr 2023 16 soziale, kulturelle und integrative Projekte in Neu-Ulm mit insgesamt 17.100 Euro.
Bürgermeisterin Gerlinde Koch und das Ehepaar Jansa sitzen auf einer Couch
© Stadt Neu-Ulm

Rita und Reiner Jansa feiern Eiserne Hochzeit

Vor 65 Jahren schlossen Rita und Reiner Jansa aus Neu-Ulm den Bund der Ehe. Am Mittwoch, 31. Januar, feierte das Ehepaar Eiserne Hochzeit. Neu-Ulms dritte Bürgermeisterin Gerlinde Koch überbrachte dem Jubelpaar Glückwünschen, Geschenke und einen Blumenstrauß. 
Friedrichsausteg über die Donau
© Stadt Neu-Ulm

Friedrichsausteg wieder geöffnet

Die Arbeiten zur Notsanierung des Friedrichsaustegs sind nahezu abgeschlossen. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass der beliebte Fußgängersteg über die Donau am Samstag. 17. Februar wieder für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radelnde geöffnet werden kann. 
Neu-Ulms Oberbürgermeisterin und ein Waldarbeiter pflanzen gemeinsam einen Baumsetzling in die Erde und werden dabei von einem Kameramann gefilmt.
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm pflanzt Bäume für neue Erdenbürger

Es ist ein Herzensprojekt der Neu-Ulmer Oberbürgermeisterin, jetzt kommt es zur Umsetzung: die Pflanzaktion „Bäume für Kinder“. Hierbei wird für jedes ab dem 1. Januar 2024 neugeborene Neu-Ulmer Kind ein Baum gepflanzt.
Bürgermeisterin Gerlinde Koch sitzt gemeinsam mit dem Ehepaar Müller in einem Wohnzimmer
© Stadt Neu-Ulm

Monika und Johann Müller feiern 60. Hochzeitstag

Am Samstag, 2. März, feierten Monika und Johann Müller aus Offenhausen ihren 60. Hochzeitstag. Zu diesem besonderen Jubiläum gratulierte auch Neu-Ulms dritte Bürgermeisterin Gerlinde Koch und überbrachte Geschenke und Blumen. 
News 201 bis 300 von 338